‚You Can’t Spell It‘ holt 2. Platz beim Baden-Württembergischen Filmpreis 2018

Beim Baden-Württembergischen Filmpreis 2018 wurde der Spot „You can’t spell it“ mit dem zweiten Platz in der Kategorie ‚Bester Werbefilm‘ ausgezeichnet.
Im Auftrag von AV-Medien Film & Fernsehen war qu-int dabei in erster Linie für Motion-Design, Schnitt und Sound-Design zuständig.

Weltmarken werden in schneller Folge eingeblendet, die Kamera schwebt über beindruckende Landschaften hinweg oder zeigt kulturelle und technische Meisterwerke aus nächster Nähe – manche hochaktuell, andere zehntausende Jahre alt.

Der Film zeigt mit einer Prise Selbstironie, dass der Name Baden-Württemberg für Nicht-Deutschsprachige zwar kaum auszusprechen ist, es aber dennoch jede Menge vielfältige Innovationskraft, wegweisende Forschungsarbeiten, sowie eine wirtschaftliche und künstlerische Dynamik gibt, die die Welt begeistert.

Die „Schaffer“ aus dem Ländle werden in kurzen Sequenzen inszeniert und transportieren dabei das Lebensgefühl der Baden-Württemberger: You can’t spell it, but you will love it here in Baden-Württemberg.

 

» Mehr zum Projekt

GOLD für Studenten der DHBW Ravensburg & qu-int

 

Ein Team von Mediendesign- und International Business Studentenden der DHBW Ravensburg hat beim 31. GWA Junior Agency Award in Düsseldorf – zusammen mit qu-int als Coach – GOLD geholt, und zwar gleich dreimal: den ersten Platz der Jury, den Publikumspreis und den Preis für das beste Making-Of.

Das Team hat gemeinsam mit Agentur und Dozenten an einer Kampagne für den Kunden Schwarzwald Tourismus gearbeitet, bei der gezielt junge Leute angesprochen und für die Tourismus Marke gewonnen werden sollen.

Die GWA Junior Agency ist Deutschlands anspruchsvollster Hochschulwettbewerb für Marketingkommunikation. Marketing- und Designstudenten verschiedener Hochschulen erarbeiten seit 2002 gemeinsam mit Werbeagenturen jeweils ein Semester lang Kommunikationslösungen und Kampagnen für reale Kunden und Herausforderungen. Die Agenturen begleiten und coachen den Prozess: Vom Research über die strategische Planung bis hin zur kreativen Umsetzung lernen die Studenten so die verschiedenen Disziplinen und Aufgaben einer Kommunikationsagentur kennen. Höhepunkt ist der GWA Junior Agency Tag. Hier kommen alle Teams an einer gastgebenden Hochschule zusammen (in diesem Jahr die Hochschule Düsseldorf) und präsentieren einer Jury ihre Ideen und Lösungen in einem 25minütigen Pitch. Die Jury aus Agenturmanagern, Marketingexperten aus Unternehmen, Professoren und Journalisten bewertet die Präsentationen und vergibt den Junior in Gold, Silber und Bronze.

Die Studenten haben uns mit ihrer frischen und sehr engagierten Art, aber vor allem durch die hervorragende Konzeption und Umsetzung ihrer Kampagnen-Ideen sehr beeindruckt – Herzlichen Glückwunsch!

qu-int gewinnt animago Award 2016

animago Award

Das Team der renommierten Fachzeitschrift Digital Production hat den animago AWARD 2016 zum ersten Mal in Europas größtem Kulturzentrum, dem Münchner Gasteig verliehen. Dabei hat qu-int mit dem experimentellen Motion Design Projekt „Urban Surfaces“ den Award in der Kategorie „Best Motion Design“ gewonnen.

Insgesamt wurden im 20. Jubiläumsjahr 1.076 Beiträge aus 58 verschiedenen Ländern eingereicht. Die Sieger in den zwölf Kategorien finden sich auf der Website der Digital Production. Im zusätzlich erschienen animago-Sonderheft 2016 findet sich zudem ein ausführlicher Artikel zur Entstehung des Clips.

Der Animago Award ist eine seit 1997 verliehene Auszeichnung im Bereich der Digital Content Creation. Der Animago ist ein weltweit etablierter und zugleich der wichtigste Wettbewerb im deutschsprachigen Raum rund um 3D Animation & Still, Visual Effects & Visualisierung. Die Bewertung der Einsendungen erfolgt durch eine Fach-Jury aus internationalen Experten (u. a. von Pixar, Digital Domain, ILM, Pixomondo, Sehsucht).

qu-int nominiert für den Animago Award 2016

Animago Award 2016

Das experimentelle Motion Design Projekt „Urban Surfaces“ von qu-int ist beim diesjährigen Animago Award in der Kategorie „Best Motion Design“ nominiert. Der bereits mit dem New Yorker TDC Communication Design Award ausgezeichnetet Film befindet sich mit zwei anderen Clips im Wettbewerb um den renommierten Preis.

Der Animago Award ist eine seit 1997 von der Fachzeitschrift Digital Production verliehene Auszeichnung im Bereich der Digital Content Creation. Der Animago ist ein weltweit etablierter und zugleich der wichtigste Wettbewerb im deutschsprachigen Raum rund um 3D Animation & Still, Visual Effects & Visualisierung.

Der Award wird im Rahmen eines Wettbewerbs verliehen. Die Bewertung der Einsendungen erfolgt durch eine Fach-Jury aus internationalen Experten (u. a. von Pixar, Digital Domain, ILM, Pixomondo, Sehsucht). Jährlich werden über 2600 Einsendungen aus über 40 Ländern bewertet. Drei herausragende Werke werden pro Kategorie nominiert, die besten Arbeiten erhalten jeweils eine der begehrten Animago-Trophäen.

Die Preisverleihung ist der Höhepunkt der zweitägigen Animago AWARD & CONFERENCE, die dieses Jahr in München stattfindet.

qu-int ausgezeichnet im Jahrbuch der Werbung

Zum wiederholten Mal wurde die Arbeit von qu-int ausgezeichnet und im Jahrbuch der Werbung, dem deutschsprachigen Kompendium für Kommunikation und Werbung, veröffentlicht.

Ganz unterschiedliche Kunden und Projekte aus dem Konsumgüter- oder technischen Bereich zeigen dabei die Bandbreite des Leistungsspektrums der Agentur für Medien, Marken, Kommunikation. Wie zum Beispiel die jährlich erscheinende Publikation „Echtzeit“ die für den Tourismus Baden-Württemberg und seine Naturparke und Großschutzgebiete am Start ist. Oder die beliebten Milchprodukte der Schwarzwaldmilch: das Produkt- und Verpackungsdesign sowie der werbliche Auftritt stammen aus der Feder der Kreativen von qu-int.

Aber auch die spezifischere Fachkommunikation wurde für zwei Kunden gewürdigt: einmal CEPA Zentrifugentechnik, dessen kompletter Markenauftritt und Website neu entwickelt und umgesetzt wurde. Zum zweiten die Haufe-Lexware-Gruppe mit zwei Imagefilmen, die primär im Innenmarketing und im Employer Branding zum Einsatz kommen. Last but not least gehört auch ein Projekt der Deutschen Bahn AG ins qu-int-Portfolio: das ICE-Portal zur Information und Unterhaltung der Reisenden. Konzeption und Gestaltung des Interface-Designs wurde (und wird weiterhin) von der Online-Abteilung entwickelt und betreut. Auch den Launch des Portals im ICE-Netz der Deutschen Bahn hat qu-int medial begleitet.