Maximiert den Spaßfaktor

Auf der Liste der beliebtesten Aufgaben steht Buchhaltung seit Jahrzehnten fest auf Platz 5662, vor "Regenrinne säubern", aber nach "Spülmaschine ausräumen". Wenn ein Clip also die Produkteinführung und -positionierung einer Buchhaltungssoftware leisten soll, dann ist es entscheidend mit dem Thema Buchhaltung auf die einzig richtige Weise umzugehen: ehrlich und ironisch.

Macht Buchhaltung auf einmal Spaß?

Der Clip zu lexoffice macht jedenfalls Spaß, was insbesondere darum von Bedeutung ist, weil lexoffice als komplett neue Produktmarke im weitläufigen Lexware-Portfolio schnell einen festen Stand und größere Bekanntheit erringen musste. Außerdem gab es vorher schlicht keine reine Online-Lösung von Lexware, mit der die Zielgruppe der jungen, web- und mobile-affinen Unternehmer erschlossen werden konnte. In der Entwicklung des Storyboards legten wir darum Wert auf einen leichten, fröhlichen Einstieg, der sich die Zeit nimmt, Sympathie aufzubauen. Damit wurde gleichzeitig ein wichtiger Produktnutzen gezeigt: mit lexoffice kann man dem Thema Buchhaltung neu und überraschend unverkrampft begegnen.

Featureschlachten haben keinen Sieger

Die Funktionen eines Buchhaltungsprogramms im Detail zu zeigen, dafür gibt es Produkttutorials. Den Nutzen dieser Funktionen auf den Punkt zu bringen, dafür gibt es unser lexoffice-Video. Und so haben wir jedem Softwarefeature ein Objekt oder eine Alltagserfahrung zugeordnet. Das minimiert den Anteil langatmiger Screencasts und maximiert den Spaßfaktor des Zuschauers.